{Blogparade} Dieser Beitrag ist im Rahmen der Blogparade Besucheranstieg durch Blogparaden entstanden.

Ich habe gerade einmal auf dem Blog nachgeschaut. Das hier ist die sechste Blogparade, an der ich teilnehme. Darunter sind zwei, die ich selbst ins Leben gerufen habe. Ich finde, eine Blogparade, die sich dem Thema Blogparade an sich widmet sehr interessant. Also gebe ich auch hier gerne meinen Senf dazu: Reichweite durch Blogparaden – geht das?

Relevanz von Blogparaden

Ich habe Ende 2015 diesen Blog ins Leben gerufen. Zwei Jahre kamen dann fast keine Beiträge, beworben habe ich diese schon gar nicht. Selbst in meinem näheren Umfeld wussten viele nicht, dass ich nun blogge. Gut, das tun viele immer noch nicht. Aber inzwischen promote ich die Posts auch gelegentlich über meinen privaten Facebook-Account.

Seit Anfang des Jahres versuche ich aktiv Reichweite aufzubauen. Seitdem steigt die Leserzahl langsam, aber beständig. Die meisten Klicks bekomme ich Monat für Monat durch einen anderen Blog. Es ist keine Blogparade, aber so etwas ähnliches. Es geht um #wmdedgt? von Frau Brüllen. Hier erzählen Blogger an jedem 05. des Monats, was sie jen ganzen Tag so machen. Mein erfolgreichster Beitrag auf dem Blog – Samstag – sonnig und entspannend – ist in Anlehnung an dieses Projekt entstanden.

Auch wenn es sich dabei um keine Blogparade im klassischen Sinne handelt, so profitiere ich doch von der Reichweite des anderen Blogs. Und ich bin mir sicher, dass dies bei Blogparaden immer so ist – und zwar in beidseitigem Interesse.

Auf der anderen Seite läuft nicht jede Blogparade gleich gut. Nehmen keine bekannten Blogger daran, teil und/oder wird die Blogparade nicht richtig promotet. Die Reichweite, die durch die Teilnahme an einer Blogparade generiert wird, muss also nicht immer groß sein!

Blogparade – eine Definition

Eine Blogparade ist eine kooperative Online-Veranstaltung, an der alle Blogger die gerne möchten, teilnehmen können. Der Instruktor fordert dabei andere dazu auf, über ein Thema zu berichten, dass ihm am Herzen liegt. Am Ende gibt es dann auf dem Blog eine Liste mit allen Artikeln, die zu diesem Thema verfasst wurden.

Um an einer Blogparade teilzunehmen müssen meist ein paar Voraussetzungen erfüllt sein. Meist müssen die Beiträge auf die ursprüngliche Parade verlinken, einen gewissen Inhalt (manchmal auch eine bestimmte Länge haben) oder andere Kriterien erfüllen.

Eigene Erfahrung

Ich selbst nehme gerne an Blogparaden teil. Ich finde es sehr spannend zu sehen, wie unterschiedliche Menschen über ein und das selbe Thema schreiben. Natürlich legt dabei jeder den Titel anders aus. Allerdings spielt für mich hierbei nicht nur die Reichweite eine entscheidende Rolle! Als Blogger benötigt man immer wieder neue Ideen, kreative Einfälle und spannende Themen, die man den Lesern aufarbeiten und präsentieren kann. Ich gebe es zu: Ich klaue gerne die Themenvorschläge aus anderer Leute Blogparaden! Aber dafür überlege ich mir ja auch regelmäßig selbst welche, deren Themen dann die anderen „klauen“ können.

Du möchtest auch mal (wieder) bei einer Blogparade mitmachen? Dann schau doch mal hier *klick* vorbei! Immer am 24. eines Monats erscheint eine neue Blogparade. Sie läuft bis zum 23. des Folgemonats. Du kannst aber auch gerne Beiträge zu alten Paraden nachreichen!

Ich persönlich veröffentliche meine Bloparaden gern blogparaden.de und blogparade.net

Blogparaden zum Weiterlesen

>Blogparade< Wie bereitet man sich auf eine Reise vor? – Noch bis zum 23.09. mitmachen!

Wie das Höhlengleichnis auf meinen Blog kam

Meine erste eigene Blogparade – leider nicht sehr erfolgreich

Werbeanzeigen